Institut für Sozialforschung und berufliche Weiterbildung gGmbH Neustrelitz

Fotoaktion zum Equal Pay Day in MV

 

"Entgeltgleichheit JETZT! Ich bin für gleiche Bezahlung von Frauen und Männern, weil..."

... Frauen das bekommen sollen, was sie verdienen!

... die Brötchen für Männer und Frauen gleich viel kosten!

... Fair play = Fair pay!

...

Macht mit und schickt uns Euren Standpunkt zur Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern. Ob als Selfie, Gruppenbild oder einzelne Bildausschnitte - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Fotos werden auf der Homepage der ISBW gGmbH und auf der Facebook Seite des Landesfrauenrates MV hochgeladen.

Sendet Eure Bilder bis zum 18. März (dem Equal Pay Day) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnehmenden räumen den Veranstaltern das unbeschränkte Recht ein, diese Fotos in jeder bekannten Art und Weise der Öffentlichkeitsarbeit und zum Gebrauch im Rahmen des Equal Pay Day zu nutzen.

Die Fotoaktion zum Equal Pay Day wird getragen vom Aktionsbündnis aus Mecklenburg-Vorpommern (Landesfrauenrat MV, DGB Nord, Frauenbildungsnetz MV, LAG kommunale Gleichstellungsbeauftragte, Frauen in die Wirtschaft e.V., Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, ISBW gGmbH).

 

HIER kommen Sie zur Fotogalerie ...

 

Der Equal Pay Day ist der internationale Tag der Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männer. Der 18. März kennzeichnet symbolisch und rechnerisch den Tag bis zu dem Frauen unentgeltlich arbeiten. Die durchschnittliche Entgeltdifferenz von 21 % entspricht in diesem Jahr einem Zeitraum von 77 Kalendertagen.

Mit dem Motto "endlich partnerschaftlich durchstarten" findet der #EPD2017 Kongress in Berlin statt. Zum 10. Equal Pay Day sind Frauen und Männer aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik eingeladen, um bisher erreichtes zu würdigen und nach vorne zu blicken, was gemeinsam getan werden kann, um die Lohnlücke nachhaltig zu schließen.

 

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt "Selbstverständnis Entgeltgleichheit" (gefördert von der Europäischen Union und vom Land Mecklenburg-Vorpommern).